Suche
Suche Menü

Master of Composing, Wien

Datum:
Samstag, 11.05.2019–Sonntag, 12.05.2019
Ganztägig


Digitale Bildcomposings zu bauen ist eine unglaublich kreative Art sich auszudrücken. Und auch wenn wirklich großartige Composings aussehen als könne man selbst so etwas nie erreichen, so sind es doch in erster Linie Gestaltung und Technik, die man dafür benötigt. Beides werdet ihr in diesem Seminar lernen.

Es spielt keine Rolle ob ihr Profis seid, die ihre berufliche Qualifikation verbessern wollen oder ausgefuchste Amateure, die einen Weg zur bildhaften Selbstverwirklichung suchen. Denn wir haben uns entschlossen, dieses Seminar so aufzubauen, dass alle, wirklich alle Schritte gut nachvollziehbar und verständlich sind.  

Der erste der beiden Tage ist daher dem Schwerpunkt Composingtechniken gewidmet. Ihr erfahrt viel über Wahrnehmung und wie man diese steuert. Wir verkaufen euch aber keine gut klingende Theorie, sondern zeigen euch handfeste Praxis. Mit einleuchtenden Beispielen, die ihr am eigenen Rechner nachvollziehen könnt:

  • Perspektivisch korrekter Bildaufbau
  • Tagaufnahme in Nachtaufnahme konvertieren
  • Lampen einschalten und Fenster erleuchten
  • Erzeugung von Bildtiefe über Luftperspektive
  • Erarbeiten eines räumlich wirkenden Bildlooks
  • Verblüffende Effekte über den Versetzenfilter steuern
  • Kreativer Einsatz des Verflüssigenfilters
  • Arbeiten mit unterschiedlichen Ebenenmodi
  • Eigenes Pinselset anlegen
  • u.v.m.

Der zweite Tag ist dem Aufbau eines Artworks gewidmet, bei dem alle am Tag zuvor gelernten Techniken zum Einsatz kommen. Denn nur so lernt ihr, ein Werkzeug oder eine Strategie kreativ anzuwenden. Wir verbringen keine Zeit mit langwierigen Freistell- oder Retuschearbeiten, sondern konzentrieren uns nur auf den Aufbau des Motivs. Und ob ihr´s glaubt oder nicht: Das ganze wird unglaublich viel Spaß machen. Weil ihr seht, wie euer Werk langsam Gestalt annimmt. Unter anderem kümmern wir uns um diese Dinge:

  • Motiv aus 5 Hauptkomponenten aufbauen
  • Lichtquellen festlegen
  • Schattenebenen erstellen und anwenden
  • Raumtiefe mit einfachen Maltechniken erzeugen
  • Straßenpflaster in Stoff umwandeln
  • Lichtkonzept überarbeiten
  • Maltechniken anwenden
  • u.v.m.

Voraussetzungen: Ihr solltet Photoshop-Grundwissen mitbringen, das Arbeiten mit Ebenenmasken, Schnittmasken und Korrekturebenen sollte euch geläufig sein. Außerdem benötigt ihr einen Rechner oder ein Notebook, auf dem Photoshop CS6 oder höher installiert ist. Eine Maus ist gegenüber dem Trackpad klar im Vorteil, ein Stift-Tablett wäre ideal. Muss aber nicht sein.

Wann?       11. und 12. Mai 2019, 09:30 bis 17:30. Beide Tage sind auch je einzeln buchbar.
Wo?           Studio 42, Ungargasse 9, 1030 Wien
Kostet?     € 499.- für beide Tage, je € 299.- für die einzeln gebuchten Tage. Incl. Snacks und Getränken.

Für wen ist dieser Workshop geeignet? Für alle, die sich gerne mit Photoshop beschäftigen und etwas Erfahrung damit haben, ganz gleichgültig ob Amateur oder Profi. Ihr findet, digitale Bildcomposings sind eine Möglichkeit, sich auszudrücken? Dann seid ihr hier genau richtig.

Für wen ist dieser Workshop eher nicht geeignet? Für alle, die sich für reine Fotografie interessieren oder Leute, die lieber nur kurz mit Lightroom als lange mit Photoshop arbeiten. Es sei denn ihr wollt genau dies ändern.

 

Bookings

Ticket-Typ Preis Plätze
Ticket für Tag 1
Dieses Ticket klickt ihr an, wenn ihr nur den ersten Tag buchen wollt.
€299,00
Ticket für Tag 2
Dieses Ticket klickt ihr an, wenn ihr nur den zweiten Tag buchen wollt.
€299,00
Standard-Ticket für beide Tage
Dieses Ticket klickt ihr an, wenn ihr beide Tage buchen wollt.
€499,00


Karte nicht verfügbar