Suche
Suche Menü

Publishing Bootcamp in Grainau

Pub_Hotel_Badersee_vonoben

Kann man eigentlich während des Urlaubs hochkarätige Seminare besuchen? Kann man, das  Publishing Bootcamp macht´s möglich! Ich war schon letztes Jahr dort und freu mich mächtig auf diese Veranstaltung. Ihr bekommt nicht nur viermal am Tag ein fettes Buffet im perfekt gelegenen Hotel am Fuße der Zugspitze oder Seminare von Leuten wie Monika Gause oder Haeme Ulrich. Sondern noch viel mehr, schaut doch mal rein:

Publishing Bootcamp

Und wer mit diesem Aktionscode bucht, spart sogar noch satte € 50:

PubCamp2014_Trainer_170x100

Ich hoffe wir sehen uns!

 

Snowpatrol

snow_001

Vor ein paar Jahren hatte ich die Idee, Zuckerwürfel als Baustoff zu verwenden. Erstaunlicherweise haben die meisten Menschen eher eine Haltung zu Zucker als zu klassischem Baumaterial, also hab ich´s mal probiert und aus ein paar Kilo Würfelzucker das erste Modell gebaut. Und weil das wider Erwarten irre viel Spaß gemacht hat folgte vor zwei Jahren das zweite Motiv und hier nun das dritte. Einziger Unterschied (neben der Tatsache, dass es unterschiedliche Motive sind): Alle Zuckerwürfel sind in Cinema 4D entstanden, denn ansonsten wäre ich unter etwa 100 kg nicht davongekommen.

snow_000

Nun, die erste 3D-Skizze des Zuckerdozers hatte noch nicht viel von einem großen Wurf. Erst ein Hybridgefährt konnte einen wirksamen Gegensatz zur kühlen, arktisch wirkenden Würfellandschaft aufbauen. Die Grundform ist eine Mischung aus Raupenfahrzeug und Mähdrescher. Ergänzt durch eine futuristische Fahrerkabine und etliche Elemente eines Kampfpanzers, wie z.B. die Türen und Nieten. Die komplette Hydraulik zum Heben und Senken des Zuckereinlasses ist frei erfunden. Sozusagen eyecandy, sieht prima aus, würde aber nicht funktionieren.

snow_003

Damit das ganze aber lebendig wirkt, braucht so ein Modell eine sehr hohe Detailfülle. Die bekommt man entweder durch Reflexionen einer fotografierten Umgebung oder durch viele kleine Details mit hohem Wiedererkennungswert: Feuerlöscher, etliche Nieten, korrekt geformtes Scheinwerferglas. Hätte aber alles nur sehr mäßig ohne den Einsatz von BodyPaint funktioniert, das es erlaubt, 3D-Modelle zu bemalen. Der ganze Ruß ist in BodyPaint aufgemalt, ebenso die Schrift.

snow_002

Die Zuckerwürfel habe ich per MoGraph auf Landschaftsobjekten verteilt. Ihr Material hat einen hohen Anteil an Eigenleuchten (50%), weshalb sie zumindest an den Kanten ein wenig transparent wirken. Den Versuch, dies über Subsurface Scattering zu erreichen, musste ich leider wegen unerträglich langer Renderzeit abbrechen. Das eckige Ding ist ein Super-Lores-Modell des Snowdozers, damit ich die Würfel an den richtigen Stellen im Bild platzieren konnte.

snow_004 snow_005

Die einzelnen Renderings habe ich dann in Photoshop zusammengebaut. Alles in allem ist die Hauptarbeit bei einem solchen Projekt die Planung. Das Modellieren ist nicht wirklich schwierig, und die Testreihe für das richtige Zuckermaterial relativ übersichtlich. Wer Lust hat sowas mal selbst zu versuchen aber keine Ahnung hat wie er das anstellen soll; Hier gibt´s die notwendige Starthilfe:

Seminar Cinema 4D am 22. und 23. März
Seminar Cinema 4D am 27. und 28. September

die photo + adventure kommt!

Photoadventure

Die photo + adventure kommt nach Deutschland! 

Darf man einen solchen Event überhaupt “Messe” nennen? Klares Jein! Denn die PHOTO + ADVENTURE ist weit mehr als das: Ein großer Event rund um die Themenkomplexe Fotografie, Reisen und Outdoor. Nach dem großen Erfolg in Österreich mit vielen tausend Besuchern ist dieses Jahr in Deutschland Premiere. Alle namhaften Hersteller von Fotoequipment werden da sein, es gibt ein Rahmenprogramm mit Workshops, Vorträgen und packenden Multimediashows!

Ich habe die Ehre, ebenfalls mit zwei workshops dabei zu sein, einer zum Thema “Monumentales Digitalcomposing”, der andere zur stets aktuellen Herausvorderung “Freistellen mit Photoshop”. Ich freu mich drauf!

Wann? 13. bis 15. Juni 2014
Wo? Landschaftspark Duisburg-Nord

Weitere Informationen zu dieser tollen Veranstaltung findet ihr hier:

www.http://photoadventure.eu

 

 

1944

Es war mal wieder Zeit. Schon lange habe ich an der Idee getüftelt, eine dieser unglaublichenIllustrationen zu machen, die auf den Schachteln von Modellbausätzen abgebildet sind. Die haben mich schon als Knirps fasziniert, und weil das mit Modellbau UND Photoshop zu tun hat, habe ich die alte Idee aufgegriffen und umgesetzt. Man hätte das ganze sehr viel actionreicher machen können, mit rauchenden Ruinen und feuernden Maschinengewehren, doch das wollte ich nicht. Mehr Krieg muss nicht sein, finde ich. 

Read more

Was geht!?

Was geht? Vielleicht fragt ihr euch das auch ab und an. also dachte ich mir, ich gebe euch mal einen Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen, auf denen ihr mich findet. Das schöne dran: Ich bin dort mit vielen ganz unterschiedlichen Kollegen, die alle etwas rund ums Thema “digitale Kreativität” zu erzählen haben. Allesamt sind das tolle Veranstaltungen, vielleicht mögt ihr ja zur einen oder anderen kommen!  Read more

Fullspeed!

 Normalerweise weiß ich vor Beginn einer neuen Arbeit ganz genau wie sie aussieht, wenn sie fertig ist. Doch wie schon öfter in den vergangenen Jahren war es diesmal etwas anders: Schon lange hat mich dieser seltsame Bau in der Französischen Straße in Berlin interessiert, dessen Baustil ich irgendwo zwischen italienischer Renaissance und Vorkriegs-Größenwahn einordnen würde. 

Read more